AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.            Termine

1.1           Termine gelten als verbindlich vereinbart, wenn diese persönlich, per Telefon oder per elektronischer Kommunikation (z.B. per Mail) vom Tierhalter bestätigt wurden.

1.2           Verbindlich vereinbarte Termine sind für den Tierhalter und sein Tier reserviert.
Sofern der Tierhalter den Termin nicht wahrnehmen kann, bitten wir um frühzeitige Absage bis spätestens 24 Stunden vor Beginn des Termins, damit wir diesen ggfs. noch an einen anderen Kunden weitergeben können.

1.3           Zu spät abgesagte oder gänzlich versäumte Termine stellen wir in Rechnung.

2.            Honorar / Bezahlung

2.1           Die Bezahlung erfolgt grundsätzlich in bar und direkt nach jeder Behandlungs- oder Beratungseinheit.

2.2           Bei den Honoraren handelt es sich um Festbeträge. Individuelle Rabatte können ausschließlich für Tiere gewährt werden, die in Tierheimen oder nachweislich in tierheimähnlichen Pflegestellen leben. In diesem Fall bitten wir das jeweilige Tierheim, uns vor  Aufnahme der Behandlung anzusprechen, damit wir eine separate Vereinbarung abschließen können. Eine nachträgliche Rabattgewährung  erfolgt nicht.

3.            Behandlung

3.1           Zur Gewährleistung eines reibungslosen Praxisablaufs bitten wir um pünktliches Erscheinen zum vereinbarten Termin.  Verlorene Zeit durch verspäteten Behandlungsbeginn können wir in der Regel nicht an die Behandlung anhängen. Da nicht jeder Hund verträglich mit Artgenossen ist, bitten wir darum, auch nicht zu früh zum vereinbarten Termin zu erscheinen.

3.2           Jeder Behandlungsempfehlung geht eine ausführliche Befundaufnahme voraus. Die Behandlungsempfehlung wird nach erfolgter Befundaufnahme von uns erstellt und mit dem Tierhalter, ggfs. auch dem behandelnden Tierarzt, besprochen und die durchzuführende Behandlung konkret festgelegt. Je nach Verlauf und Erfolg der Behandlung behalten wir uns eine Änderung/Anpassung der Behandlung vor.

4.            Mitwirkung des Tierhalters

4.1           Zur optimalen Wirkung der Behandlung ist die regelmäßige Durchführung der vereinbarten Behandlungseinheiten erforderlich. Sofern außerhalb der Behandlungseinheiten in der Praxis die Mitwirkung durch den Tierhalter selbst in Form von „Hausaufgaben“ erforderlich ist, müssen diese ebenfalls wie verabredet regelmäßig  durchgeführt werden.

4.2           Der Tierhalter verpflichtet sich, uns vor Beginn und während der laufenden Behandlungen   über Erkrankungen seines Tieres (insbesondere über Tumore) vollumfänglich und nach bestem Wissen zu informieren.

5.            Haftung

Der Tierhalter haftet unmittelbar und in voller Höhe für Schäden, die durch ihn oder sein Tier am Therapeuten, an der Praxisausrüstung und an der Praxiseinrichtung verursacht werden.

6.            Datenschutz

Die Daten des Tierhalters und seines Tieres werden von uns gespeichert. Wir unterliegen der Schweigepflicht bezüglich Krankenakten, Behandlungsgesprächen und der Behandlung. Hiervon können wir nur in Schriftform durch den Tierhalter entbunden werden. Auf die Schriftform kann verzichtet werden, soweit es um den Austausch von Informationen zwischen uns und mitbehandelnden Therapeuten (Tierärzte, Tierheilpraktiker usw.) geht, die für de weitere Behandlung benötigt werden. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

7.            Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist der Ort, an dem die Leistung erbracht wurde. Gerichtsstand für beide Parteien ist das Amtsgericht Holzminden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen