Elektrotherapie

Die Elektrotherapie gehört zu den physikalischen Therapieformen.
Ich verwende hierfür das AmpliVet Synchro 3.0. Mit dem amplitudenmodulierten Mittelfrequenzstrom können viele Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen am Bewegungsapparat sanft aber sehr effektiv behandelt werden.

Der Fluß von Blut und Lymphe wird angeregt, der Abtransport von Entzündungsmediatoren gefördert, die Gewebsernährung wird verbessert und die Regeneration durch Aktivierung des gesamten Gewebes (Bindegewebe, Muskulatur, Nerven) unterstützt.

Eine der ganz wesentlichen Wirkungen des modulierten Mittelfrequenzstroms ist die Schmerzlinderung.

Typische Anwendungsbeispiele sind

  • Schmerzzustände, z.B. bei aktivierter Arthrose, Spondylosen
  • Verletzungsfolgen, z.B. Ödeme, Gelenkversteifungen
  • Überlastungsschäden, z.B. aufgrund von Fehlhaltungen
  • schmerzreflektorische Muskelverspannungen, z.B. Schiefhals, Wirbelsäulensyndrome
  • schlaffe oder spastische Lähmungen

Je nach Kombination und Modulation des Stroms und je nach gewünschtem Effekt kann das Tier den Stromfluss als leichtes Kribbeln wahrnehmen, oder auch gar nichts spüren. Auf jeden Fall wird der therapeutische Strom immer nur in einem Umfang eingesetzt, der als angenehm empfunden wird. Deshalb wird Ihr Tier während der gesamten Behandlungszeit sehr sorgsam beobachtet.

In meiner Praxis setze ich die Elektrotherapie meistens eingebettet in ein ganzheitliches physiotherapeutisches Behandlungskonzept ein. Gelegentlich wende ich sie aber auch als separate Einzeltherapie für bestimmte Erkrankungen an.

Sie fragen sich, ob diese Form der Elektrotherapie Ihrem Tier helfen könnte?
Rufen Sie mich gerne an!