Gesundheitstraining Teil I: Körperarbeit mit dem Hund

Hier lernen Sie, die Gesundheit des Bewegungsapparates Ihres Hundes mit einfachen Übungen aus der Physiotherapie zu fördern und zu unterstützen.

Neben der für das Grundverständnis wichtigen Theorie, arbeiten wir vor allem praktisch mit den Hunden. Wir beschäftigen uns mit Balance, Koordination und Muskulaturaufbau bzw. -erhalt. Wir erarbeiten verschiedene Übungen dazu, die auch im Alltag fortgeführt werden können. Die meisten Übungen sind für Hunde jeden Alters geeignet.

Neben dem gesundheitlichen Aspekt dieses Workshops kommt auch die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Hund nicht zu kurz, die durch das gemeinsame Üben weiter vertieft wird. Außerdem besprechen wir, wie Sie eine mögliche Überforderung Ihres Hundes, zum Beispiel anhand von Beschwichtigungssignalen, erkennen und somit vermeiden können.

Maximale Gruppengröße:   Sechs TeilnehmerInnen mit jeweils einem Hund

Inhalte des Workshops:

Balance

  • Warum es sich lohnt, für eine gute Balance zu sorgen
  • Wie trainiert man so etwas?
  • Übungen für den Alltag
  • Übungen für Fortgeschrittene (auch mit Übungsgeräten)
  • Welche Übung für welchen Hund?

Koordination

  • Was ist der gesundheitliche Vorteil koordinierter Bewegung?
  • Wie übe ich das mit meinem Hund?
  • Training der Koordination im Alltag
  • Training der Koordination mit Hilfsmitteln und Geräten
  • Arbeit mit dem Körperband
  • Übungen zur Körperwahrnehmung

Aufbau und Erhalt der Muskulatur

  • Warum eine gute und geschmeidige Muskulatur eine wichtige Vorsorge ist
  • Wie kann man die Muskulatur altersgerecht trainieren?
  • Übungen für den Alltag
  • Übungen mit Geräten und Hilfsmitteln
  • Übungen mit und ohne Gelenkbelastung
  • Überlastungsanzeichen erkennen, Überlastung vermeiden

 

Termine: auf Anfrage!

Sie sind interessiert? Oder Sie möchten den Workshop gerne als bereits bestehende Gruppe (3 – 6 Mensch-Hund-Teams) buchen?
Melden Sie sich gerne per Mail, mit Hilfe des Kontaktformulars oder telefonisch. Für bereits bestehende Gruppen finden wir meist schnell einen Termin. Einzelne Interessenten bekommen ein Terminangebot, sobald die entsprechende Anzahl von Anfragen vorliegt.