Körperarbeit zum Ausprobieren V

Heute habe ich mal etwas ganz einfaches für Euch, und dieses Mal waren unsere Vorturner auch wieder motiviert dabei.
Naja, Mona zeigt wie es geht, und Bonus begleitet sie… 😉

.

Lasst Eure (gesunden) Hunde einfach mal über verschieden hohe Stangen steigen.
Wichtig dabei: Sie sollen nicht darüber springen, sondern langsam und bewußt Schritt für Schritt darüber gehen. Das fordert nicht nur Balance und Gleichgewicht, sondern verlangt auch, dass die Pfoten richtig angehoben werden. Achtet außerdem darauf, dass Eure Hunde geradeaus gehen und auch hinschauen, was da vor ihnen ist und überschritten werden soll. Es funktioniert deshalb meist besser ohne Leckerchen. Dies ist eine gute Übung für Hunde, die zum „Latschen“ neigen. Nach spätestens drei bis vier Runden sollte es schon ganz gut klappen. Probiert es mal aus und schickt gerne ein Foto oder noch besser ein kleines Video.

Für dieses „Übungsgerät“ habe ich einfach zwei Schwimmnudeln mit Löchern versehen, und Cavaletti-Stangen hindurchgesteckt. So lässt sich ganz unkompliziert eine kleine Übungsstrecke auf- und wieder abbauen, die außerdem in der Höhe flexibel ist. Natürlich funktioniert das ebenso mit Ästen und kleinen Baumstämmen beim Spaziergang, mit Besenstielen, oder was immer Euch sonst noch einfällt.

Beitrag kommentieren:

*

*
Um festzustellen, ob ein menschliches Wesen an der Tastatur sitzt, bitte das Anti-Spam-Wort aus dem Bild eintragen.
Anti-spam image