Vitalwerte-Check

Kennt Ihr eigentlich die Vitalwerte Eures Hundes? Vitalwerte sind bestimmte Messgrößen, anhand derer lebenswichtige Körperfunktionen überprüft werden. Die wichtigsten sind Atemfrequenz, Pulsfrequenz, Körpertemperatur und Blutdruck. Die ersten drei könnt Ihr bei Eurem Hund ganz einfach selbst überprüfen. Und es lohnt sich, das auch ab und zu tatsächlich zu machen. Warum? Da gibt es mehrere Gründe. Aber einer der wichtigsten ist sicherlich, dass … [Weiterlesen...]

Körperarbeit zum Ausprobieren V

Heute habe ich mal etwas ganz einfaches für Euch, und dieses Mal waren unsere Vorturner auch wieder motiviert dabei. Naja, Mona zeigt wie es geht, und Bonus begleitet sie... 😉 . Lasst Eure (gesunden) Hunde einfach mal über verschieden hohe Stangen steigen. Wichtig dabei: Sie sollen nicht darüber springen, sondern langsam und bewußt Schritt für Schritt darüber gehen. Das fordert nicht nur Balance und Gleichgewicht, sondern … [Weiterlesen...]

Ausflug in die Anatomie: Augenblicke…

Heute möchte ich Euch den Sehsinn unserer Fellfreunde etwas näher bringen. Große Worte beschreiben die Augen, und das nicht nur beim Hund: "Spiegel der Seele" sollen sie sein, und tatsächlich haben wir bestimmt schon alle erlebt, wie man in den Augen eines geliebten Wesen geradezu versinken kann. Unsere Hunde verstehen es nicht nur meisterlich, uns mit ihren Blicken zu verzaubern und mitunter auch geschickt zu manipulieren, sie lesen uns außerdem … [Weiterlesen...]

Akupunktur mit und ohne Nadeln

Ob die Akupunktur nach der Lehre der traditionellen chinesischen Medizin oder nach modernen medizinischen Grundsätzen angewendet wird, eines bleibt immer gleich: Durch die Stimulation bestimmter Bereiche und Punkte wird eine spezifische Wirkung im Gewebe erzielt Akupunktur kann – unter anderem - sehr erfolgreich bei verschiedensten Problemen am Bewegungsapparat eingesetzt werden. Das ist einer der Gründe, warum ich sie im Rahmen eines … [Weiterlesen...]

Körperarbeit zum Ausprobieren IV

Nach einer kleinen Pause kommt heute mal wieder eine Übung aus der Reihe "Körperarbeit zum Ausprobieren" für Euch und Euren Fellfreund. Wenn Ihr die erste Einheit mitgemacht und etwas geübt habt, dann sollte Euer Hund jetzt bereits ganz entspannt mit den Vorderpfoten auf einer Balancedisc oder auch einem Kissen stehen können. Heute kommt Bewegung in die Sache. Ihr legt diesmal zwei Kissen, Balancediscs (oder was immer Ihr verwendet) dicht … [Weiterlesen...]